Aufbewahrungsmöglichkeiten persönlicher Gegenstände

Diese Woche gibt es nur einen kleineren Artikel, dafür folgt der nächste unmittelbar in der nächsten Woche…Es geht diesmal um Erleichterungen im Fahrzeug. Wo bringt man den privaten Kram unter, den man mit sich rumträgt?In einigen Wehren ist es üblich, seine privaten Gegenstände wie Handy, Geldbörse etc. im Spind zu lassen. Ist dies nicht möglich, weil es beispielsweise kein verschließbares Wertfach gibt oder man nicht daran gedacht hat, findet man die Sachen oft in der Hosentasche wieder. Dort stören sie aber oder könnten sogar gefährlich werden, Stichwort Innenangriff.

Einige Fahrzeughersteller bieten (aufpreispflichtige) Ablagefächer ab Werk an, andere Feuerwehren bedienen sich eigener Lösungen. Und genau diese sollen hier vorgestellt werden.

Ablagefächer über der hinteren SitzreiheIn unserem Löschgruppenfahrzeug, zum Beispiel, waren keine Fächer für private Gegenstände oder auch Brillen vorhanden. Gelöst haben wir das Problem mit Brillenspendern aus dem Industriebereich, in dem normalerweise Schutzbrillen bereitgehalten werden. Die Fächer wurden beschriftet und an die Rückwand der Mannschaftskabine geklebt. Darin finden ein bis zwei Handys, Brillen und Schlüsselbünde Platz

 

Gepäcknetz an der Decke Eine andere Lösung sind einfache Gepäcknetze die an Wand oder Decke befestigt werden. Hier sollte man allerdings auch gleich an Aufbewahrungsmöglichkeiten für Brillen und andere kleine Gegenstände denken, die ansonsten durch die Maschen fallen könnten.

 

 

IMG_7289_Möglich ist auch leere Atemschutzmaskenbehälter im Fahrzeug mitzuführen und darin die Gegenstände zu verstauen. Die Behälter kann man aufhängen oder auch in die vorgesehenen Halterungen packen, wenn die „normalen“ Behälter im Einsatz sind.

 

Um Maskenbehälter geht es auch im nächsten Beitrag, der voraussichtlich in der nächsten Woche erscheinen wird.

Anzeige

6 Gedanken zu “Aufbewahrungsmöglichkeiten persönlicher Gegenstände

  1. Speziell was zum verstauen von Kleinkram haben wir überhaupt nicht. Entweder landet es im Spind, im schlimmsten Fall irgendwo im Auto, Ecken und Raum gibt es da genug. Spind ist bei uns kein Problem, auch bei Wertsachen, soweit sollte das Vertrauen schon gehen bei den Kameraden, auch wenn wir ne recht große Wehr sind.

  2. Die neueren Spindmodelle bei uns haben extra nen Fach für Wertsachen Welches sich separat Verschließen lässt. Ansonsten landet es in den Maskenbehälter den man als AGT Träger geleert hat

  3. Wozu sind die roten Lampen auf dem einem Bild da? Haben ebenfalls einen gleichen Ziegler-Kabinen Aufbau, daher ist einiges sehr interessant für uns.

    Uns trifft das Problem mit dem Aufbewahren auch und wir habe keine zuschließbaren Wertfächer in den Spinten – wir haben wenigstens schon Metallspinte, woanders bei uns im Amtsbreich mussten die Feuerwehren die “Spinte” aus Holz selber bauen – Kommune eben kein Geld. Wir sind gerade im Moment froh das wir neue Sektionaltore bekommen, jetzt sind alte sehr undichte (vorallem bei Holz winterungsbedingt) Holztore, riesig groß und schwer die nur klemmen und per hand zu öffnen und zu schließen sind.

    Wo bekommt man die Brillenboxen her?

    Sorry wenn ich mal meinen Unmut Luft gemacht habe, aber ist schon höchst sonderbar wie mit Mittel für uns umgegangen wird.

    • Die roten Lampen sind LED-Leuchten (hü) und werden nachts benutzt, wenn man sich ausrüstet oder ähnliches. Die Blendung für den Fahrer sind erheblich geringer, als bei den serienmäßigen Leuchtröhren…

      Die Brillenboxen bekommt man evtl. im Baumarkt, bei Ausrüstern von Industriebetrieben oder auch bei genau diesen Betrieben…vielleicht spendet jemand solche Boxen…

  4. Allso bei uns landet das meistens samt Hose im Spinnt ansonsten hab wir keine Aufbewahrungslösung aus nartürlich die Lehren Pamsakenboxen

Hinterlasse einen Kommentar zu Flo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>